Florida Rundreise, 16 Tage

Im 2011 waren wir auf einer Florida Rundreise. Flüge, Mietwagen und einige Hotels hatten wir schon im Voraus gebucht. Unsere Reise startete in Orlando und endete in Tampa.


Größere Kartenansicht

Wir flogen mit US Airways über Philadelphia nach Orlando, was eine sehr angenehme Reise war. Die US Airways ist zwar nicht mehr die modernste Airline, aber Preis/Leistung stimmt. In Orlando angekommen erwartete uns bereits unser Mietwagen, den wir bei Alamo reserviert hatten. Mit Alamo sind wir in den USA am besten gefahren und hatten immer die neusten Mietwagen. Dieses Mal entschieden wir uns für einen Dodge Durango mit erst 2000 Milen. Wichtig beim Mietwagen ist, dass man als Europäer immer eine Zusatzversicherung abschliesst ohne Selbstbehalt, da es in den USA sonst teuer werden kann.

unsere Mietwagen

Die ersten 4 Tage verbrachten wir in Orlando im Hotel Caribe Royale Orlando und besuchten die Universal Studios und Magic Kingdom. Das Hotel haben wir über Hotels.com gebucht. Weiter gingen wir an den Daytona Beach. Das ist der einzige Strand wo man mit dem Wagen einen Strandabschnitt auf- und abfahren darf, was USD 5.00 kostete. In der Nähe des Daytona Beach befindet sich die berühmte Rennstrecke International Speedway. Natürlich durfte auch der Besuch eines Outlets nicht fehlen, da wir mit leeren Koffern anreisten. Zu empfehlen sind in Orlando die Premium Outlets.  

Harry Poster SchlossCinderella Castel

Nach den strengen Tagen in Orlando fuhren wir runter nach Cape Canaveral um das NASA - Kennedy Space Center zu besichtigen. Einen Tag braucht man um das ganze KSC zu besichtigen. Wir hatten Glück und die Raumfähre Atlantis landete am nächsten Morgen. Im Kennedy Space Center hat man leider keine grossen Besucherplätze um die Landung zu sehen. Wir übernachteten trotzdem in Cape Canaveral und fuhren am nächsten Tag weiter nach Miami.

Nasa KSC

Wenn man von Miami spricht meint man vor allem Miami Beach. Alles was man von Miami im Fernseher sieht ist Miami Beach. Wir hatten das Hotel Courtyard Miami Beachfront South Beach im Voraus gebucht, welches sehr zu empfehlen ist, und übernachteten dort 3 Nächte. In Miami muss man unbedingt eine Bus Tour machen. Die Guides kennen alles und geben auch noch gute Tipps für den Ausgang oder wo sich gute Restaurants befinden. Natürlich darf auch ein Besuch im Art Deco District nicht fehlen. Wir machten noch eine Boot-Tour wo einem alle Villen von Promis gezeigt wurden. In Miami könnte man wirklich 2 Wochen Urlaub machen ohne das es einem langweilig wird.

MiamiMiami

Wir mussten weiter und fuhren direkt nach Key West und am selben Tag zurück nach Homestead. Die Fahrt nach Key West ist sehr schön, aber mit der Zeit zieht es sich. Wir schlenderten ungefähr 2 Stunden in der Stadt herum und nahmen die lange Strecke zurück wieder auf uns. Da wir am nächsten Tag in die Everglades wollten, übernachteten wir in der Nähe des Tamiani Trails in Homestead.

Die Everglades sind wirklich sehr eindrücklich. Wichtig ist das man nicht die grossen Air Boat Touren nimmt, sondern die kleinen "Familienbetriebe". Wir waren zuerst bei einem der grössten Tour Anbieter mit Park und haben nur ein Alligator gesehen. Wir fuhren enttäuscht weiter und wollten die Loop Road nehmen. Leider hatte es die Tage zuvor geregnet und die Loop Road war gesperrt. So entschlossen wir uns noch eine weitere Air Boat Tour zu machen. Wir hielten am Ende des Tamiani Trails nochmals an und machten eine Tour mit Corey Billie's Airboat Rides welche sehr zu empfehlen ist. Wir haben etliche Alligatoren gesehen und uns wurde auch viel über die Everglades erzählt, was sehr interessant war. Nach dieser Tour durchquerten wir den Tamiani Trail und fuhren nach Naples wo wir eine Nacht blieben und am nächsten Tag direkt entlang der Westküste Floridas nach Clearwater zu fahren. Die Westküste ist wirklich eine der schönsten Regionen von Florida. Nach etlichen Stunden kamen wir in Clearwater Beach an.

Everglades TourEverglades Tour

Welch ein schöner Ort. Der Name hält was er verspricht. Wir hatten das Hotel Sandpearl schon zu Hause gebucht um die letzten 5 Tage richtig zu relaxen. In diesem Hotel konnte man sich wirklich erholen. Es hat seinen Preis aber lohnt sich auf alle Fälle. Der Strand und der Pool sind sehr sauber. Im Hotel selbst hat es noch einen Starbucks. Clearwater Beach ist ein teures Pflaster, aber als Europäer liegt es immer noch unter unserer Preisgrenze. Nach diesen erholsamen Tagen flogen wir wieder mit US Airways von Tampa via Philadelphia nach Zürich.

 

16 Tage Florida reicht nicht um alles zu sehen, aber nach fast 3 Wochen weiss man das man wieder nach Florida will. Insgesamt hat mir Florida besser gefallen als Kalifornien. Vor allem Floridas Westküste war viel schöner als Kalifornien. Bestimmt werden wir in den nächsten 2 Jahren wieder nach Florida reisen.

 

 

Sehenswürdigkeiten Florida:

Premium Outlets

Sawgrass Mills (in Sunrise nähe Miami)

EPCOT bzw. Walt Disney World Resort

Sea World

Universal Orlando Resort

NASA KSC - Cape Canaveral

Miami Tour inkl. Boots Tour

Key West

Everglades

Clearwater Beach

 

unsere Buchungen:

Flug:

US Airways via ebookers.ch

Zürich - Philadelphia - Orlando

Tampa - Philadelphia - Zürich

 

Hotels: Hotels.com

Orlando: Hotel Caribe Royale Orlando

Cape Canaveral: Radisson Resort at the Port

Miami Beach: Courtyard Miami South Beach

Homestead: ***folgt***

Fort Myers: ***folgt***

Clearwater Beach: Sandpearl Resort